„Wir können was dafür, wenn wir nichts dagegen tun!“

Veröffentlicht am 23.02.2016 in Kampf gegen Menschenfeindlichkeit

Zwölf Organisationen, die seit fast einem dreiviertel Jahr die Proteste gegen die AfD auf die Straße tragen haben sich unter dem Motto „Wir können was dafür, wenn wir nichts dagegen tun!“ zusammengeschlossen und wollen auch dieses Jahr gegen die rassistische Hetze von Björn Höckes vermeintlicher Alternative für Deutschland auf die Straße gehen.

Die SPD-Stadtratsfraktion dankt den Organisationen für ihr beherztes Engagement in den letzten Monat und betont, dass der friedliche und demokratische Widerstand gegen den undemokratischen Geist der Mittwochsdemonstrationen absolut notwendig ist.

„Die SPD-Fraktion wird das Bündnis weiterhin unterstützen und gemeinsam mit den verschiedensten Vereinen, Verbänden und Initiativen wie bspw. Erfurt Lacht, Martin-Niemöller-Stiftung, den Gewerkschaften und den vielen Jugendorganisationen für Mitmenschlichkeit demonstrieren“ so der stellv. Fraktionsvorsitzende Denny Möller.

Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlichst ein, denn: Wir können was dafür, wenn wir nichts dagegen tun“ so Denny Möller abschließend.

 

Denny Möller

SPD-Fraktion
stellv. Fraktionsvorsitzender

 
 

Social Media


SPD Erfurt bei YouTube Die SPD Erfurt bei FacebookDie SPD Thüringen bei TwitterKontakt zu uns