Weniger als 1,80 € pro Jahr pro ThüringerIn

Veröffentlicht am 19.08.2020 in Allgemein

Nachtragshaushalt

Landeshauptstadt Erfurt muss Verkehrsknotenpunkt für Thüringen bleiben – hierzu gehört der Flughafen Erfurt-Weimar

Die SPD verwahrt sich gegenüber jeglichen Überlegungen, den Flughafen Erfurt-Weimar einfach zu schließen. Der Kreisvorsitzende der SPD Erfurt, Raik-Steffen Ulrich sagt hierzu: „Unser Flughafen ist nicht nur ein Logistik- und Reiseknotenpunkt. Daran hängen direkt 130 Arbeitsplätze und indirekt hunderte weitere Arbeitsplätze in Verbindung mit angebundenem Gewerbe (HAITEC Aircraft Maintenance, TNT Express, DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, Airport Hotel Erfurt etc.). Das Irrlichtern des BUND, wie auch zuletzt der Grünen schadet der Landeshauptstadt und ist erneuter Ausdruck von Wirtschaftsfeindlichkeit und fehlendem Realitätssinns.“

Die SPD Erfurt erinnert daran, dass u.a. die Grünen bereits den ICE-Knotenpunkt Erfurt aktiv bekämpft haben und verhindern wollten. Wäre die Trasse Berlin-München nicht über Erfurt geführt worden, würden wir heute auch ganz anders über die wirtschaftliche Zukunft unserer Stadt sprechen müssen. Dank der Trasse wurde die Landeshauptstadt weiter als Herzknoten der Bundesrepublik gestärkt.

Der ständige Vorstoß zur Abschaffung des Flughafens Erfurt/Weimar stößt nun in das gleiche zukunftsfeindliche Horn. „Erst wird der ICE-Knoten bekämpft und hinterher nutzt man ihn als Begründung zur Abschaffung des Flughafens. Die Logik erschließt sich mir nicht. Oder um ein anderes Bild zu zeichnen: Man kann doch nicht ernsthaft jemanden, der sich auch unverschuldet in einer Krise befindet, der stolpert, beispielsweise durch Pandemie und Fluggesellschaftsinsolvenzen, nun noch zusätzlich ein Bein stellen, um den Sturz aktiv herbeizuführen!“, so der Kreisvorsitzende Ulrich.

Der Flughafen Erfurt ist nicht nur eine ortsnahe Möglichkeit für die Thüringerinnen und Thüringer, um ihren Urlaub anzutreten, sondern weit darüber hinaus ein Wirtschaftsfaktor einer ganzen Region und des Freistaats Thüringen. Dezentrale Flughäfen bestärken die Wirtschaft. Schließlich ist Bilanz nicht Alles. Die vielen positiven Effekte dürfen nicht ausgeblendet werden. So sind am Flughafen Erfurt-Weimar zahlreiche Wirtschaftsunternehmen aktiv, die Energie- und andere Steuern zahlten. Auch Löhne und Gehälter der Mitarbeiter führten zu Steuereinnahmen. An einem Flughafen mittlerer Größe werden in der Regel drei Mal mehr Steuern bezahlt als die öffentliche Hand Defizite ausgleichen muss. 

Ulrich ergänzt: „Apropos Bilanz und Steuergelder: Ja, der Flughafen ist wie jedes Infrastrukturprojekt abhängig vom Staat. Aber eben, weil er für die Bürgerinnen und Bürger betrieben wird. Weder Schienen-, Straßen noch Luftnetz finanzieren sich voll selbst; weder Deutsche Bahn, noch Öffentlicher Personennahverkehr. Es ist eine Investition in unsere Bürger, die diesen Staat schließlich auch finanzieren und am Laufen halten. 

Ich setze es mal ins Verhältnis: Der Erfurter Flughafen kostet den Freistaat pro Jahr etwa 1,80 € je Thüringerin und Thüringer, weniger als eine Straßenbahnfahrkarte. Das sollten uns die Effekte und Nutzen für die Bevölkerung allemal wert sein.“

Aus Sicht der SPD braucht es vielmehr eine Stärkung des Regionalflughafens Erfurt-Weimar. Hierzu gehören das Schaffen geeigneter Strukturen für Incoming-Tourismus, der Ausbau des ÖPNV des Flughafens, beispielsweise durch bessere Taktung der Straßenbahn, die weitere Ansiedlung von luftfahrtaffinem Gewerbe als Aufgabe der Wirtschaftsförderung und last but not least, eine zusätzliche Etablierung des Flughafens als Veranstaltungsort. 

Noch ein abschließender Hinweis vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie: „Gerade in der Corona-Krise haben die regionalen Flughäfen die Stellung gehalten und den systemrelevanten Flugbetrieb ermöglicht. Dazu zählten medizinische Hilfsflüge, Polizei- und Rettungsdienste sowie dringend erforderliche Personen- und Frachtflüge. Auch die Thüringer Polizeihubschrauber starten an dieser Stelle“, schließt Raik-Steffen Ulrich.

 
 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Erfurt

Social Media


SPD Erfurt bei YouTube Die SPD Erfurt bei FacebookDie SPD Thüringen bei TwitterKontakt zu uns