Verkehrssicherheit vor Schulen und Kindergärten muss erhöht werden

Veröffentlicht am 23.08.2019 in Allgemein

2019 Denny Möller

SPD-Fraktion mahnt zur Eile bei der Umsetzung des Beschlusses für mehr Verkehrssicherheit vor Schulen und Kindergärten

 

Zum Schuljahresbeginn wurden in Erfurt 2.300 Kinder eingeschult. Über das damit verbundene Verkehrschaos vor zahlreichen Schulen berichtete u.a. die Thüringer Allgemeine in ihrer Dienstagsausgabe.

Schon weit vor den Sommerferien, in der April-Sitzung des Erfurter Stadtrates, wurde auf Initiative der SPD-Stadtratsfraktion ein Beschluss zur Erhöhung der Verkehrssicherheit vor Schulen und Kindergärten gefasst.

Die Stadtverwaltung wurde damit beauftragt, bis zum Schuljahresbeginn 2019/2020 ein Pilotprojekt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf Schulwegen sowie im direkten Umfeld Erfurter Kindertageseinrichtungen unter wissenschaftlicher Begleitung der FH Erfurt zu initiieren. Durch das Pilotprojekt soll die Verkehrssituation im direkten Umfeld der ausgewählten Schulen und Kitas verbessert werden. Das Ziel soll sein, dass in der Nähe der Einrichtungen zukünftig der Hol- und Bringeverkehr der Schülerinnen, Schüler und Kinder deutlich besser organisiert wird. Hierdurch sollen vor allem Verkehrsgefährdungen vermieden werden, die dadurch im unmittelbaren Umfeld der Schulen und Kitas entstehen.

 

SPD-Stadtrat Denny Möller dazu: "Gerade die ersten Schultage haben bewiesen, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht. Insbesondere für die Erstklässler muss ein sicheres Verkehrsumfeld an Schulen geschaffen werden. Wir möchten niemand verbieten, Kinder mit den Pkw zu bringen, aber es muss durch verschiedene verkehrliche Maßnahmen dafür gesorgt werden, dass niemand gefährdet wird oder gar zu Schaden kommt. Daher wollen wir das Projekt ins Leben rufen. Wir können keine zwei Jahre warten, bis sich die Verwaltung des Themas annimmt.“

 

Eine entsprechende Kontrolle zum Beschluss der SPD-Fraktion im gestrigen Hauptausschuss ergab, dass der Leiter des Tiefbau- und Verkehrsamtes frühestens in 2 Jahren ein solches Projekt beginnen kann. Die Verwaltung verweist auf fehlende finanzielle und personelle Ressourcen um das Projekt umzusetzen.

 

"Wir möchten die Stadtverwaltung unterstützen, damit das Projekt zeitnah im vollen Umfang beginnen kann. Ich habe jedoch wenig Verständnis dafür, dass für die Verbesserung der Verkehrssicherheit unserer Kinder erst eine neue Stelle in der Verwaltung geschaffen werden muss, um in 2 Jahren damit zu beginnen. Hier müssen die Prioritäten geprüft werden. Es sollte im Interesse aller sein, die Sicherheit der Kinder zu erhöhen", so Denny Möller abschließend.

 

Denny Möller

Stellvertretender Vorsitzender SPD-Fraktion

 
 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Erfurt

Social Media


SPD Erfurt bei YouTube Die SPD Erfurt bei FacebookDie SPD Thüringen bei TwitterKontakt zu uns