Tourismus in Erfurt gut aufgestellt

Veröffentlicht am 30.08.2017 in Arbeit & Wirtschaft

Karin Baier

Vertreterinnen und Vertreter der Stadtverwaltung, der Kommunalpolitik sowie der Erfurter Wirtschaft trafen sich am gestrigen Abend zur Auswertung der Frage, welchen Wert der Tourismus in der Landeshauptstadt einnimmt.
Dabei stellte der beauftragte Gutachter klar heraus, dass Touristinnen und Touristen mit einem Jahresumsatz von knapp 600 Millionen Euro einen erheblichen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung Erfurts leisten.

 

„Erfurt ist als die Touristenstadt in Thüringen klar an erster Stelle und braucht auch den deutschlandweiten Vergleich nicht zu scheuen. In den letzten Jahren ist der Besucherstrom stetig angewachsen und wir werden alles dafür tun, dass es so bleibt“, erklärt Karin Baier, SPD-Stadträtin und Mitglied im Aufsichtsrat der Erfurter Tourismus und Marketing GmbH.

Auch der Gutachter bestätigte, dass die Landeshauptstadt in ihren Bemühungen nicht nachlassen dürfe. Die Touristen von heute seien keineswegs die Besucher von morgen. Die Städte befänden sich in einem permanenten Wettbewerb. Erfurt sei jedoch gut aufgestellt.

„Die weitere Entwicklung der Tourismuswirtschaft ist ein Gradmesser für den Erfolg unserer Stadt insgesamt. Mehr als 13.000 Menschen in Erfurt leben direkt oder indirekt vom Fremdenverkehr. Nicht nur Hotels und Gaststätten, sondern auch der Einzelhandel und etliche Lebensmittelbetriebe profitieren in hohem Maße von unseren Gäste. Ziel muss es sein, das Angebot hoch zu halten“, ergänzt Karin Baier abschließend.

Karin Baier
SPD-Stadträtin und
Mitglied im Aufsichtsrat
der Erfurter Tourismus und Marketing GmbH

 
 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Erfurt

Social Media


SPD Erfurt bei YouTube Die SPD Erfurt bei FacebookDie SPD Thüringen bei TwitterKontakt zu uns