Sportkomplex Essener Straße

Veröffentlicht am 26.01.2018 in Bildung & Kultur

Torsten Frenzel

Stärkung des Breitensportes im Erfurter Norden

Mit der Übergabe des Fördermittelbescheides des Bundes in Höhe von 2,7 Millionen Euro für die Sanierung des Sportzentrums an der Essener Straße wurde ein großer Meilenstein zur Generalsanierung des Sportplatzgebäudes in der Essener Straße gesetzt. "Mein Dank gilt hier unserem Bundestagsabgeordneten Carsten Schneider, der sich in Berlin dafür eingesetzt hat, dass Erfurt diese Förderung bekommt", so Torsten Frenzel, SPD-Stadtrat.

Mit einem Investitionsvolumen von 3 Millionen Euro und mit einem Eigenanteil der Stadt in Höhe von 300.000 Euro entsteht in der Essener Straße eine weitere moderne und zukunftsfähige Einrichtung für den Breitensport der Stadt Erfurt, sodass bald mit der umfassende Sanierung des Gebäudeteils begonnen werden kann. Die Sanierung beinhaltet unter anderem die komplette Haustechnik sowie neue Heizräume als auch die Umkleiden, Büros, sowie Sanitär-, Vereins-, Trainings- und Fitnessräume. Auch die Fassade soll energetisch auf den neusten Stand gebracht und die Barrierefreiheit berücksichtigt werden. Abschließend steht auch die Sanierung der Kegelbahn auf dem Plan.

Torsten Frenzel, begrüßt die positive Entwicklung: "Schon mit dem Bau der Riethsporthalle haben wir gute Voraussetzungen für den Breitensport geschaffen. Durch die Sanierung des Sportplatzgebäudes an der Essener Straße haben die Vereine im Erfurter Norden jetzt weitere gute Bedingungen, um Trainingsbetrieb und Wettkämpfe in einem professionellen Rahmen ausrichten zu können."

Torsten Frenzel
SPD-Stadtrat

 
 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Erfurt

Social Media


SPD Erfurt bei YouTube Die SPD Erfurt bei FacebookDie SPD Thüringen bei TwitterKontakt zu uns