SPD-Stadtratsfraktion für Öffnung von Bibliotheken für "Click-&-Collect"

Veröffentlicht am 03.02.2021 in Bildung & Kultur

SPD-Fraktionsmitglied Dr. Holger Poppenhäger: „Was für den Einzelhandel möglich ist, sollte auch für Büchereien zugelassen werden."

In Thüringen sind wegen der Corona-Pandemie derzeit rund drei Viertel der Bibliotheken komplett geschlossen. Grund dafür sind unter anderem die Hygiene-Auflagen der Kreise und Kommunen sowie die personelle Ausstattung. Das trifft auch die Erfurter Bibliotheken. Die SPD-Stadtratsfraktion macht sich dafür stark, dass die Bibliotheken in Erfurt für das soge-nannte Abholsystem "Click-&-Collect" geöffnet werden.

„Die Ausleihe von Medien ist derzeit in Thüringen gestattet, wenn sie berührungslos er-folgt", so SPD-Fraktionsmitglied Dr. Holger Poppenhäger, der fortfährt:

"Viele Thüringer Bibliotheken nutzen daher bereits das "Click-&-Collect"-System, um ihren Besucherinnen und Besuchern die Ausleihe von Medien zu ermöglichen. Ich verstehe nicht, warum dies noch nicht in Erfurt realisiert werden konnte", so Dr. Holger Poppenhäger, der anfügt:

"Was für den Einzelhandel möglich ist, sollte auch für Büchereien zugelassen werden. Biblio-theken haben einen Bildungsauftrag. Die Erfurter Bibliotheken für das "Click-&-Collect"-System zu öffnen, ist eine leicht umzusetzende Maßnahme mit großer Wirkung."

Die SPD-Stadtratsfraktion betont zudem, dass mit dem "Click-&-Collect"-System ein wichti-ger Beitrag geleistet wird, um gerade in diesen Wochen mit der Fortsetzung des Lockdowns Familien, Studierende und Schülerinnen und Schüler zu unterstützen. Daher sollte das "Click-&-Collect"-System zeitnah umgesetzt werden, sodass die Erfurter Bibliotheken bald wieder genutzt werden können.

Dr. Holger Poppenhäger
SPD-Fraktion

 
 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Erfurt

Social Media


SPD Erfurt bei YouTube Die SPD Erfurt bei FacebookDie SPD Thüringen bei TwitterKontakt zu uns