Runder Tisch Ballsporthalle

Veröffentlicht am 16.07.2019 in Stadtrat

SPD-Stadtratsfraktion fordert Gesprächsrunde mit allen Beteiligten – Daniel Mroß: „Wir müssen gemeinsam Möglichkeiten und Herausforderungen diskutieren.“ - In der Thüringer Allgemeinen vom 13. Juli 2019 wurde durch den zuständigen Beigeordneten Steffen Linnert überraschend mitgeteilt, dass zum einen die im Haushalt fixierten Mittel für die Planungskosten einer Ballsporthalle der Landeshauptstadt Erfurt gesperrt würden. Zum anderen sei keine weitere Unterstützung durch den Freistaat Thüringen in Aussicht gestellt worden.

In der Thüringer Allgemeinen vom 13. Juli 2019 wurde durch den zuständigen Beigeordneten Steffen Linnert überraschend mitgeteilt, dass zum einen die im Haushalt fixierten Mittel für die Planungskosten einer Ballsporthalle der Landeshauptstadt Erfurt gesperrt würden. Zum anderen sei keine weitere Unterstützung durch den Freistaat Thüringen in Aussicht gestellt worden.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank Warnecke sowie SPD-Stadtrat Daniel Mroß, der sich bereits seit einiger Zeit für ein solches Projekt einsetzt, reagierten mit großem Unverständnis auf die Aussagen und fordern einen „Runden Tisch Ballsporthalle“.

„Das Thema jetzt als sommerliche Randnotiz abzuschreiben verfehlt das Ziel deutlich. Mit dem Haushaltsbeschluss im März gab es Auftrag einen groben Fahrplan zu entwickeln, um die Fragen nach dem ‚Was?‘, ‚Wie groß?‘ und ‚Wofür?‘ gemeinschaftlich abzuklären. Diesen Prozess fordern wir ein.“, so SPD-Stadtrat Daniel Mroß.

Worum es der SPD-Fraktion geht, ist einfach. Erfurt war Sportstadt, Erfurt ist Sportstadt und Erfurt soll es auch in Zukunft bleiben. Dafür braucht es vernünftige Voraussetzungen für den Breiten- und Spitzensport. Hierfür fehlt es Erfurt aber u.a. auch an einem Hallenstandort, der den diversen Ligabestimmungen der verschiedenen Ligen, seien es Volleyball, Basketball, Rollstuhlbasketball, Handball, etc. entspricht.

„Wir befürworten nach wie vor die Idee des Oberbürgermeisters zum ‚Sportcampus‘ am Steigerwald und hier ist eine solche Halle die perfekte Ergänzung.“, so der Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion Frank Warnecke, den SPD-Stadtrat Daniel Mroß, der ergänzt:

„Die Landeshauptstadt Erfurt ist momentan und in der Zukunft nur eingeschränkt in der Lage, unseren Vereinen eine Sportstätte zu bieten, die ihnen und ihren Ligabetrieben gerecht wird. Dazu gehört es, dass Ligaauflagen erfüllt werden und auch ausreichend Zuschauerplätze zur Verfügung stehen. Hier appellieren wir an die Verantwortung des Freistaates und der Stadt Erfurt auch in die Zukunft zu blicken.“

Nach Auffassung der der SPD-Stadträte gilt es nun, den Gesprächsfaden wieder aufzunehmen. „Hierzu wird es nötig sein, die Initiative zu ergreifen und alle Beteiligten – den Freistaat, die Stadt Erfurt sowie die Vereine – an einen Tisch zu holen und gemeinsam Möglichkeiten und Herausforderungen zu diskutieren.“, so Frank Warnecke.

Der Finanzbeigeordnete Steffen Linnert weist nach Auffassung der beiden SPD-Stadträte zu Recht darauf hin, dass für ein solches Projekt von allen Seiten zunächst die Bedarfe und Eckpfeiler bekannt sein müssen.

„Eines ist klar: Wir müssen reden und einen Fahrplan machen. Denn aktuell geht es nicht um den Bau einer Halle, sondern lediglich um eine Planung. Schließlich können auch Fördermittel erst beantragt und geleistet werden, wenn eine konkrete Projektplanung bereitliegt.“, so Frank Warnecke abschließend.

Frank Warnecke, SPD-Fraktion / Daniel Mroß, SPD-Fraktion

 
 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Erfurt

Die nächsten Termine:


06.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
OV Süd-Ost: Weihnachtsfeier/ gemeinsamer Besuch Weihnachtsmarktes Erfurt
Weihnachtsmarkt
07.12.2019, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
OV Süd-Ost: Glühweinstand/ Spendensammeln im Melchendorfer Markt
Melchendorfer Markt
31.12.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
OV Süd Ost: Sportlicher Jahresabschluss, Team OV Süd-Ost startet beim Erfurter Silvesterlauf
n.V.

Alle Termine

Social Media


SPD Erfurt bei YouTube Die SPD Erfurt bei FacebookDie SPD Thüringen bei TwitterKontakt zu uns