Klaus Wowereit zu Gast in Erfurt

Veröffentlicht am 24.03.2018 in Parteileben

Andreas und Klaus auf dem Anger

Am Freitag kam der ehemalige regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit nach Erfurt, um den Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein in seinem laufenden Wahlkampf zu unterstützen. Zusammen absolvierten beide Sozialdemokraten mehrere Wahlkampftermine in der Landeshauptstadt

Zuerst besuchten sie eine Veranstaltung mit Spendern und Unterstützern der Bausewein-Kampagne. Dort tauschten sie sich in einem exklusiven Hintergrundgespräch über aktuelle Herausforderungen in Großstädten im 21. Jahrhundert und erfolgreiche sozialdemokratische Stadtpolitik aus – für die beide in ihren jeweiligen Städten stehen. Im Anschluss verteilten Bausewein und Wowereit Broschüren sowie Flyer auf dem Erfurter Anger und kamen mit den Erfurtern persönlich ins Gespräch.

Bei einer Stadtführung durch den Oberbürgermeister zeigte dieser seinem Gast stolz, dass sich Erfurt in den letzten zwölf Jahren zu einer modernen und attraktiven Großstadt entwickelt hat, die heute Menschen jeden Alters aus ganz Deutschland anzieht. Gesprochen wurde auch über die veränderten politischen Bedingungen und deren Auswirkungen auf den aktuellen Wahlkampf. Umso wichtiger ist es, betonen beide Sozialdemokraten, dass die SPD ihre Position als Bollwerk gegen Rechte und Populisten hält, um weiter ein Garant für weltoffene Großstädte zu sein.

 

Den Höhepunkt des Besuchs von Klaus Wowereit bildete am Abend der Jahresempfang der SPD-Stadtratsfraktion und des SPD-Kreisverbandes Erfurt auf dem er und Oberbürgermeister Andreas Bausewein die Festredner waren. So stellte Klaus Wowereit in seiner Rede die Bedeutung des Engagements für die eigene Stadt in den Mittelpunkt: „Ihr habt einen sehr guten Job gemacht in Erfurt in den letzten zwölf Jahren. Du, lieber Andreas, gemeinsam mit deinen Beigeordneten, Stadträten und allen Ehrenamtlichen, die viel Zeit investiert haben, damit Erfurt zu einer modernen, weltoffenen Großstadt geworden ist. Dafür wollen wir, die SPD, hier heute auch Danke sagen an die Vertreter und Vertreterinnen der Verbände und Vereine, die sich ebenfalls so sehr um ihre Stadt bemühen.“

Andreas Bausewein verwies in seiner Rede ebenfalls auf die Erfolge seiner Amtszeit und sprach über die Zukunftsthemen, die er anpacken möchte, u.a. das Familienbauprogramm, das Bildungskonto, das Baulandmodell und einiges mehr. Humorig schloss Bausewein die Veranstaltung mit dem Kommentar: „Lieber Klaus, du warst ja bereits 2012 zu meiner Unterstützung im Wahlkampf hier und das Ergebnis damals ist allen hinlänglich bekannt. Deshalb hier schon meine Bitte, dass du dir Mitte März 2024 freihältst – sozusagen als gutes Omen.“

 
 

Social Media


SPD Erfurt bei YouTube Die SPD Erfurt bei FacebookDie SPD Thüringen bei TwitterKontakt zu uns