Kita AndreasGärten

Veröffentlicht am 20.04.2018 in Stadtrat

Denny Möller

SPD-Stadtratsfraktion sieht Projekt fachlich auf dem richtigen Weg – Beseitigung eines innerstädtischen Missstandes nicht blockieren - Der Erfurter Stadtrat hat in seiner weiterführenden Sitzung vom 19. April 2018 den Neubau der Kita „AndreasGärten“ durch den Bauherren Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in geänderter Fassung des Jugendhilfeausschusses bestätigt.

„Mit dem Beschluss des Jugendhilfeausschusses, dem der Stadtrat gefolgt ist, haben wir das geplante Projekt zum Neubau der Kita ‚AndreasGärten‘ fachlich in die notwendige Reihenfolge gebracht“, so der SPD-Stadtrat und Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses Denny Möller, der ergänzt:

„Der Neubau kann eine gute Ergänzung für die Platzkapazitäten in der Altstadt sein, wobei wir jedoch keinen Standort solitär betrachten dürfen, sondern in unser städtisches Gesamtkonzept einpassen müssen. Diesen Auftrag haben wir nun erteilt, ohne das Projekt anzuhalten.“

Im Beschluss des Stadtrates wurde festgehalten, dass eine städtische Bezuschussung unter dem Vorbehalt der Aufnahme in das „Programm zur Erhaltung und zum Ausbau von Betreuungsangeboten in Kindertageseinrichtungen“ steht, hierzu soll dem Jugendhilfeausschusses ein detaillierte Vorhabenbeschreibung vorgelegt werden.

„Neben der Aufnahme in das Sanierungsprogramm war es uns vor allem wichtig, den künftigen Träger der Einrichtung dazu zu verpflichten, sowohl die einheitliche Entgeltordnung sowie das Online-Verfahren zur Platzvergabe anzuwenden. Die Umsetzung dieses Beschlusses werden wir in jedem Fall im Auge behalten“, so Denny Möller.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank Warnecke, Mitglied im Bau- und Verkehrsausschuss, sieht in dem Projekt zudem eine wichtige Aufwertung des gesamten Umfeldes. Er erklärt hierzu:

„Das Bauprojekt der Johanniter beseitigt einen der letzten baulichen Missstände in der Erfurter Altstadt, es gewährleistet die Zugänglichkeit des Petersberges und garantiert den durchgehende Rundweg um die Zitadelle. Ein Kompromiss, der weiterhin unsere Zustimmung findet.“

Die SPD-Stadtratsfraktion ist davon überzeugt, dass das Projekt, unter den gestellten Bedingungen, eine Aufwertung des Areals bedeuten wird. Vor allem, wenn, wie von der SPD-Fraktion gefordert, die bestehenden Wegebeziehungen aufrechterhalten werden und dadurch insbesondere die Durchlässigkeit für die Öffentlichkeit bestehen bleibt.

„Oberhalb, auf dem Petersbergplateau, bleibt für die SPD die grundsätzliche Forderung nach besonderem Schutz vor zusätzlicher Bebauung“, Frank Warnecke, der abschließend anfügt:

„Der Petersberg ist für die Erfurter und die Besucher unserer Stadt da. Er muss zugänglich sein; er muss erlebbar sein und hierbei wird die Entwicklung des Landesmuseums in den Gebäuden der Defensionskaserne und der Peterskirche künftig eine entscheidende und prägende Rolle spielen.“

Frank Warnecke, SPD-Fraktion - Fraktionsvorsitzender

Denny Möller, SPD-Fraktion - Vorsitzender Jugendhilfeausschuss

 
 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Erfurt

Die nächsten Termine:


25.08.2018, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr
Wanderung des Ortsvereins Erfurt-West
Treffpunkt: Steigerstraße/Innenministerium
27.08.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Wahlkreiskonferenzen Landtagswahl 2019 & Mitgliederversammlung Europawahl
Aula des Albert-Schweitzer-Gymnasiums, Vilniuser Str. 17-19, 99089 Erfurt

Alle Termine

Social Media


SPD Erfurt bei YouTube Die SPD Erfurt bei FacebookDie SPD Thüringen bei TwitterKontakt zu uns