Coffee to go-Mehrwegsysteme

Veröffentlicht am 22.08.2017 in Umwelt & Energie

Dr. Urs Warweg

SPD-Stadtratsfraktion unterstützt Coffee to go-Mehrwegsysteme

Die SPD-Stadtratsfraktion unterstützt den Einsatz gegen Einwegkaffeebecher und befürwortet den vorliegenden Stadtratsantrag zur Prüfung eines Mehrweg- bzw. Pfandsystems für die Landeshauptstadt.

„Coffee to go ist mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Fußgängerzonen. Wir wollen uns dem Zeitgeist nicht entgegenstellen, setzen uns aber für eine ökologische Alternative zum stetig anwachsenden Pappmüll ein“, erklärt Dr. Urs Warweg, SPD-Stadtrat und Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt.

Die SPD-Stadtratsfraktion wird sich mit einem eigenen Änderungsantrag in die Debatte einbringen. Dieser fordert eine Kostenaufstellung für die Einführung eines Pfandsystems, eine Kampagne zur Steigerung der Akzeptanz von persönlichen Mehrwegbechern bei den Händlern und nicht zuletzt mehr Papierkörbe für die Einwegbecher.

„Personalisierte Mehrwegbecher genießen bei den Händlern und Kunden schon jetzt hohe Akzeptanz. Dennoch werden wir nicht alle Kaffeetrinker zum Umstieg bewegen können. Deshalb ist uns wichtig, dass die Pappbecher zumindest angemessen entsorgt werden können“, so Dr. Urs Warweg abschließend.
 

Dr. Urs Warweg
SPD-Stadtrat und
Vorsitzender des Ausschusses
für Stadtentwicklung und Umwelt

 
 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Erfurt

Social Media


SPD Erfurt bei YouTube Die SPD Erfurt bei FacebookDie SPD Thüringen bei TwitterKontakt zu uns