SPD Erfurt

 
 

19.10.2017 in Stadtrat von SPD-Stadtratsfraktion Erfurt

CDU bereit Millionen zu verspielen

 

Auf seiner Oktobersitzung hat der Stadtrat die Handlungsfelder bzw. die Grundzüge des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes Erfurt 2030 (ISEK) beraten und mit den Stimmen von SPD, BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN, DIE LINKE und den Freien Wählern verabschiedet.
Dieses bildet die Grundlage für Fördermittelbeantragungen der Landeshauptstadt in den kommenden Jahren, unter anderem für die Bundesgartenschau 2021. Die CDU-Stadtratsfraktion stimmte gegen die Vorlage und verabschiedete sich damit aus der politischen Verantwortung für Erfurt.

 

19.10.2017 in Stadtrat von SPD-Stadtratsfraktion Erfurt

Weg frei für 'Integriertes Stadtentwicklungskonzept'

 

SPD-Stadtratsfraktion stimmt den Handlungsfeldern des Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) gegen die Stimmen der CDU-Fraktion zu und macht so mit Rot-Rot-Grün den Weg für Fördermittel im zwei bis dreistelligen Millionenbereich für Erfurt frei:

Dr. Urs Warweg: „Wir haben der Vorlage im Stadtrat zugestimmt, damit die Zukunft Erfurts nicht nur von Investoren bestimmt wird.“

Erfurt wächst. Seit dem Jahr 2010 gewinnt die Landeshauptstadt konstant 1.500 neue Einwohnerinnen und Einwohner pro Jahr. Diese Entwicklung bedarf grundsätzlich neuer Antworten. Das 'Integrierte Stadtentwicklungskonzept 2030' schafft eine gute Diskussionsgrundlage zur weiteren Ausrichtung der Stadtentwicklung.

 

Suchen

 

Die nächsten Termine:

24.10.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ortsverein Erfurt-Nord

25.10.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Skatturnier (18.Jahrgang)
Gaststätte "Saline"
06.11.2017, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Jahreshauptversammlung Ortsverein Süd
Seniorenklub, Hans-Grundig-Straße 25, 99099 Erfurt

Alle Termine

 

 Die SPD Erfurt bei FacebookDie SPD Thüringen bei TwitterKontakt zu uns
Nachrichten per RSS einlesenUnsere Termine im iCalendar-Format (ics)Unsere Termine im vCalendar-Format